Wandschalungsbahn für Lückenschalung bis 35 mm, mit Selbstklebezonen

 

Vorteile

  • Sorgt für sichere Bauteile: Hochdiffusionsoffen und gleichzeitig maximal schlagregendicht
  • Trockene Bauteile: porenfreie TEEE-Funktions-Membran transportiert Feuchte aktiv nach außen ab
  • Hinter Lückenschalungen nicht sichtbar: Schwarzes Vlies mit Aufdruck im Überlappungsbereich
  • Höchste Alterungsbeständigkeit und Thermostabilität dank TEEE-Membran
  • 6 Monate Freibewitterung
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
 

Anwendung

Einsatz als Wandschalungsbahn hinter geschlossenen und offenen Fassaden (Lückenschalung, bis 35 mm Lückenbreite - Schalungsbreite = mind. 3x Lückenbreite). Verlegung auf Schalungen, Holzwerkstoffplatten sowie allen matten- und plattenförmigen Wärmedämmstoffen.

Planungs- und Konstruktionshinweise

Einsatzbereich

Ihr robuster Aufbau macht SOLITEX FRONTA QUATTRO zur idealen Wandschalungsbahn.

  • Sie kann als Außendichtungsbahnen direkt auf die Ständer bzw. Dämmung sowie als Wandschalungsbahn auf Schalungen aus Massivholz oder Holzwerkstoffplatten verlegt werden.
  • Sie verhindert die oberflächennahe Durchströmung von hinterlüfteten Konstruktionen mit kalter Außenluft und sorgt für eine optimale Wirkung der Wärmedämmung.

Schlagregen und Lückenschalung

Die SOLITEX FRONTA QUATTRO erfüllt aufgrund ihrer sehr hohen Schlagregendichtheit und ihrer extrem hohen Reißfestigkeit hohe Anforderungen an die Sicherheit der Konstruktion während der Bauphase und ist bis zu 6 Monaten frei bewitterbar.
Der aktive Diffusionstransport durch die monolithische TEEE-Membran sorgt für dauerhaft trockene Bauteile.

Die Bahn kann hinter Lückenschalungen mit max. 35 mm Lücke und mind. 20 mm Hinterlüftung eingesetzt werden.
Die Außenbekleidung muss dabei mind. dreimal so breit wie die Lücke sein.

Keine Hinterlüftung der Dämmebene erforderlich

Die hohe Diffusionsfähigkeit der pro clima SOLITEX FRONTA QUATTRO macht die Hinterlüftung von Wärmedämmstoffen unnötig.
pro clima SOLITEX Bahnen können in allen Fällen direkt auf der Wärmedämmung verlegt werden, d. h. der Wärmedämmstoff kann die volle Konstruktionstiefe ausfüllen.

Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit

Die hochdiffusionsoffene Bahn lässt Feuchtigkeit aus der Konstruktion leicht und schnell nach außen trocknen.
Dies ist sowohl in der Neubauphase, als auch während der Nutzungszeit (wenn Feuchtigkeit aus der Raumluft durch Diffusion oder Konvektion in die Konstruktion eindringt) von Vorteil.
Grundsätzlich sollte baubedingte Feuchtigkeit zügig durch Fensterlüftung aus dem Bauwerk entweichen können.
Im Winter können Bautrockner die Trocknung beschleunigen.
Dadurch werden dauerhaft hohe rel. Luftfeuchtigkeiten vermieden.

Kein Zelteffekt

Die porenfreie SOLITEX FRONTA QUATTRO Membran bietet eine besonders hohe Dichtigkeit gegen Schlagregen.
Die Bahn kann vollflächig auf Dämmstoffen oder Schalungen aufliegen.
Durch den monolithische Funktionsfilm und den mehrschichtigen Aufbau wird ein Zelteffekt sicher verhindert.
Zelteffekt wird das Phänomen bezeichnet, dass wasserdichte Zeltplanen, dort wo sie aufliegen, in großen Mengen Feuchtigkeit ins Innere gelangen lassen.

Hinweis

Bei Fragen zu Planung und Konstruktion kontaktieren Sie bitte die pro clima Technik-Hotline.