Wandschalungsbahn für Lückenschalung bis 35 mm, mit Selbstklebezonen

 

Vorteile

  • Sorgt für sichere Bauteile: Hochdiffusionsoffen und gleichzeitig maximal schlagregendicht
  • Trockene Bauteile: porenfreie TEEE-Funktions-Membran transportiert Feuchte aktiv nach außen ab
  • Hinter Lückenschalungen nicht sichtbar: Schwarzes Vlies mit Aufdruck im Überlappungsbereich
  • Höchste Alterungsbeständigkeit und Thermostabilität dank TEEE-Membran
  • 6 Monate Freibewitterung
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
 

Anwendung

Einsatz als Wandschalungsbahn hinter geschlossenen und offenen Fassaden (Lückenschalung, bis 35 mm Lückenbreite - Schalungsbreite = mind. 3x Lückenbreite). Verlegung auf Schalungen, Holzwerkstoffplatten sowie allen matten- und plattenförmigen Wärmedämmstoffen.

Winddichtung außen – Bester Schutz für vorgehängte Fassaden

Feuchteaktive Winddichtung

SOLITEX FRONTA QUATTRO Wandschalungsbahnen sind mit monolithischen, porenfreien, feuchteaktiven Funktionsmembranen aus TEEE neuester Technologie ausgestattet.
Sie bieten deutlich höhere Bauteilsicherheiten als herkömmliche mikroporöse Bahnen.

Neue Maßstäbe: Monolithische SOLITEX Membran

pro clima SOLITEX FRONTA QUATTRO hat eine porenfreie, geschlossenzellige TEEE-Membran, die einen besonders guten Schutz gegen Schlagregen bietet.
Anders als herkömmliche Wandschalungsbahnen, bei denen die Diffusionsfähigkeit über Luftaustausch durch die mikroporöse Membran erfolgt, findet bei einer SOLITEX Membran die Diffusion aktiv entlang der Molekülketten statt.
Die SOLITEX FRONTA QUATTRO hat einen sd-Wert von 0,05 m.
Mit dem aktiven Feuchtetransport sorgt die TEEE-Membran für ein extrem schnelles Trocknungsvermögen, das die Bahn im Winter bestmöglich gegen Eisbildung schützt.
Ist erst einmal Eis enstanden, verwandeln sich diffusionsoffene Wandschalungsbahnen in Dampfsperren (Eis ist diffusionsdicht) und stellen dann Feuchtefallen dar.
Weitere Besonderheiten der TEEE-Membran sind der sichere Schutz bei Holzimprägnierungsstoffen (Wassertropfen können auch bei reduzierter Oberflächenspannung die Bahn nicht durchdringen, da keine Poren vorhanden sind) und die besonders hohe Hitzestabilität (Schmelzpunkt Polymer ca. 200 °C, PP ca. 140 °C). Diese Hitzestabilität verleiht dem Kunststoff über Jahrzehnte die extrem hohe Alterungsstabilität.

Höchstleistung für alle Anforderungen

Der Funktionsfilm liegt sicher geschützt zwischen zwei robusten, besonders reißfesten Schutz- und Deckvliesen aus Polypropylen - optimal bei hohen Beanspruchungen beim Verlegen der Bahnen.

  • Das Deckvlies ist zusätzlich wasserabweisend einge- stellt und bietet optimalen Schutz vor eindringender Nässe. Es schützt den darunter liegenden Spezialfilm vor Beschädigung und UV-Einstrahlung.
  • Die Bahnen sind durch die schwarze Färbung des äußeren Deckvlieses blendfrei.
  • Die Bahn kann bis 6 Monate der freien Witterung ausgesetzt werden.