Steigende Ernergiekosten - Sanierung gefragter denn je!

Angesichts der aktuellen Entwicklungen mit steigenden Energiekosten und drohendem -mangel, rückt das Thema Energieeffizienz ungebremst in den Fokus. Zu viele Bestandsgebäude in Deutschland sind nur mangelhaft gedämmt. Die Sanierung ermöglicht es, unsere Bestandsgebäude effizienter zu gestalten und die uns zur Verfügung stehende Energie sinnvoll zu nutzen. Da Wärme physikalisch immer nach oben aufsteigt, bietet sich die Sanierung des Daches besonders an, um Wärmeverluste vorzubeugen und damit Energie einzusparen.

Werden Steildächer von außen energetisch saniert, stellt sich die Frage, wie und wo Wärmedämmung und Luftdichtung optimalerweise einzubauen sind. Für die Dachsanierung von außen eignen sich verschiedene Vorgehensweisen. Gemein ist allen die Sanierung von der Dachaußenseite, da der Innenraum z.B. bewohnt und eine Demontage der Innenverkleidung nicht ohne weiteres möglich ist.

Sowohl eine schlaufenförmige Verlegung der Luftdichtung um die Sparren, als auch eine flächige Verlegung auf den Sparren kommen je nach Dachgegebenheit in Frage. Beide Vorgehensweisen bieten Vor- und Nachteile. Bei der Entscheidung für ein System spielen unterschiedlichste Faktoren eine Rolle.


Für jede Dachsanierung, das richtige System

System Sanierung DASAPLANO 0,01

Flächige Verlegung mit der pro clima Luftdichtungsbahn DASAPLANO

Wer sich dafür entscheidet, bei der Dachsanierung die Luftdichtungsbahn flächig über die Sparrenoberseite zu führen, profitiert von der relativ einfachen Verlegung: einfach plan über den Sparren spannen. Das spart nicht nur Material, sondern vor allem bei stark gegliederten Dachflächen oder wenn viele Dachfenster oder Schornsteine vorhanden sind, auch viel Arbeitsaufwand. Dieses System verlangt allerdings nach einer Aufdachdämmung über der luftdichten Ebene.

Stemfinder Aufdachdämmung INTELLO X

Volle Gefachdämmung mit Mineralwolle und INTELLO X

Als wahre Alleskönnerin performt INTELLO X bei der Dachsanierung von außen auf voller Gefachdämmung mit Mineral- oder Steinwolle. Aufgrund ihrer besonderen Materialeigenschaften ist sie als bewitterbare Luftdichtungsbahn einsetzbar. Die Verlegung erfolgt flächig über den Sparren bei Überdämmung mit Mineralwoll- bzw. Steinwolldämmung.

Sub-and-Top System mit der pro clima Luftdichtungsbahn DASATOP

Dieses System eignet sich besonders, wenn eine zusätzlich Aufdachdämmung auf Grund von Kosten/Statik nicht machbar ist oder gewissen Anschlusshöhen vorgegeben sind, z.B. bei einer denkmalgeschützten Sanierung. Bei der Sub-and-Top-Verlegung verläuft die Bahn im Gefach unterhalb der Wärmedämmung.


KOMBISCHULUNG DACHSANIERUNG

EINFACH · SICHER · PRAXISGERECHT

Schulungstour: DACH-PRAXIS 2022

Mehr Sicherheit bei Ausführung und Planung von schwierigen Sanierungsaufgaben, wie der Dachsanierung von außen.

  • Welcher Aufbau ist wann der richtige?
  • Bauphysikalische Hintergründe kennen und verstehen
  • Details richtig, schnell und praxisgerecht ausführen
  • Umsetzung und Übungen an realen Praxismodellen

Jetzt Ticket sichern und dabei sein!


Ihre Services