Nachhaltiges Haus in Raglan, Neuseeland

Beim Entwerfen und Bauen dieses Passiv-Wohnhauses im ländlichen Raglan, standen die Architektin und Designerin Alice Gironella und Schreiner Luke einer besondere Herausforderung gegenüber. Denn: Dieser Neubau ist mit seiner exponierte Lage der Natur und deren Elementen besonders ausgesetzt. Eine leistungsstarke Gebäudehülle musste folglich von Anfang an mitgedacht und umgesetzt werden.

Den Passivhaus-Standard erreichten die Planer unter anderem durch den Einsatz von Solar-Warmwasser-Paneelen auf dem Dach. So ist das Haus komplett netzunabhängig. Belüftet wird das Gebäudes über ein System mit Wärmerückgewinnug, beheizt über eine Fußbodenheizung. Diese Kombination sorgt für behagliche Innenräume und spart gleichzeitig viel Energie.

Architektin: Alice Gironella, Rubix Architecture


Eindrücke vom Bauverlauf

Bei der weiteren Planung wurde besonderes Augenmerk auf die Konstruktion des Sillikon-Dachs gelegt. Um sicherzustellen, dass diese außen diffusionsdichte Konstruktion gut vor Bauschäden und Schimmel geschützt wird setzte die Planerin auf der Innenseite von Dach und Wänden auf die pro clima INTELLO Luftdichtungsbahn. Diese schützt die Konstruktion vor Tauwasser und kann bei Bedarf auch große Mengen Feuchte aus dem Bauteil heraustrocknen lassen.

Die Wände wurden mit Terra Lana-Naturwolldämmung gedämmt. Auf der Außenseite wird diese Konstruktion durch die pro clima SOLITEX EXTASANA Außendichtungsbahn geschützt.

Mehr zu diesem Projekt auf proclima.co.nz (auf Englisch)


SOLITEX EXTASANA (NZ)

3-lagige Unterdeck- und Unterspannbahn, sehr abriebfest, schlagregendicht, thermostabil


Unsere Services für Architekten & Ausführende