Bildgalerie Verarbeitung

Rahmenbedingungen

Perforationssichernde Maßnahmen und wasserführende Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Unterdach-, Unterdeck- bzw. Unterspannbahnen erreicht werden.
TESCON NAIDECK mono ohne Unterbrechung zwischen Konterlattung und Unterdach-, Unterdeck- bzw. Unterspannbahn aufbringen. Dadurch ist gesichert, dass nach der Einteilung des Lattenabstandes die Nägel oder Schrauben der Traglattung auch abgedichtet sind.
Die Verklebung kann auf der Konterlatte oder auf dem zu dichtenden Untergrund erfolgen. Band fest anreiben.

Untergründe

Vor dem Ver­kle­ben soll­ten Un­ter­grün­de mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt, mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt oder mit Druck­luft ge­rei­nigt wer­den. Auf über­fro­re­nen Un­ter­grün­den ist die Ver­kle­bung nicht mög­lich. Es dür­fen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Ma­te­ria­li­en vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne).
Un­ter­grün­de müs­sen aus­rei­chend tro­cken und trag­fä­hig sein.

TES­CON NAI­DECK mo­no kann auf al­len pro cli­ma Au­ßen­bah­nen, an­de­ren Un­ter­deck-/Un­ter­spann­bah­nen und Wand­scha­lungs­bah­nen (z. B. aus PP und PET) so­wie auf MDF- und Holz­fa­ser­un­ter­deck­plat­ten ein­ge­setzt wer­den.

Bes­te Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on wer­den auf ebe­nen, un­struk­tu­rier­ten Un­ter­grün­den er­reicht. Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prü­fen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.
Bei nicht tragfähigen Untergründen ist eine Vorbehandlung mit dem TESCON PRIMER zu empfehlen.



Gewährleistung

pro cli­ma Sys­tem-Gewähr­leis­tung:
fair, trans­pa­rent & um­fang­reich

mehr