Sanierungs-Tapete, Raufaserstruktur

 

Vorteile

  • Schnelle und kostengünstige Erhöhung des Diffusionswiderstandes innen
  • Sicherheit vor Bauschäden und Schimmel
  • Für Dach, Dachschräge, Wand und Decke
  • Raufaseroptik: einfach überstreichen
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach AgBB / ISO 16000 durchgeführt
 

Anwendung

Einsatz zur Herstellung der erforderlichen Dampfbremsebene bei nachträglich mit Einblasdämmstoffen gedämmten, bestehenden diffusionsoffenen sowie auch diffusionsdichten Dachkonstruktionen nach Bemessung. Die Luftdichtung muss durch den Untergrund sichergestellt werden.

Planungshinweise

Einsatzbereich

In ausgebauten und bewohnten Dachräumen mit intakten Innenbekleidungen - aber geringer Dämmung ist die energetische Sanierung durch Verfüllen des Gefachhohlraums mit Einblasdämmstoffen leicht möglich.
Innenbekleidung und Dacheindeckung werden dabei nicht berührt. Der nötige Diffusionswiderstand der Konstruktion lässt sich mit minimalem Aufwand durch eine Sanierungs-Tapete auf der bestehenden Innenbekleidung herstellen.
Die Dampfbrems-Tapete pro clima SANTA wird einfach auf die bestehende luftdichte Innenbekleidung aufgeklebt und sorgt fortan für die notwendige Sicherheit in Wärmedämmkonstruktionen.

Hohlraum dämmen

Wird die Wärmedämmwirkung bestehender Konstruktionen durch Einblasdämmstoffe (z. B. Zellulose) verbessert, wird im Regelfall der Raum zwischen der vorhandenen Dämmung und der Unterdeckung vollständig ausgefüllt.
Feuchte, welche durch diffusionsoffene Innenbekleidungen in die Konstruktion gelangt, wird nun langsamer nach außen abgeführt.

Der Bestand: Oft bietet ein Hohlraum die Möglichkeit, nachträglich zu dämmen.

Bei diffusionsdichten Bitumenunterdeckungen kann es zu einem sehr hohen, unzulässigen Kondensatausfall kommen, Bauschäden wären die Folge.
Die Sanierungs-Tapete pro clima SANTA wirkt bei derartigen Konstruktionen als Dampfbremsebene und schützt vor Tauwasserbildung und daraus folgenden Bauschäden und Schimmel.
Zwei Varianten stehen zur Auswahl: SANTA DT mit grober Raufaseroberfläche oder die Untertapete SANTA UT mit glatter Oberfläche.

Neu:
Das Gefach ist mit Einblasdämmung aufgefüllt worden.
Der Belüftungsquerschnitt entfällt.
SANTA auf der Innenbekleidung sorgt für Sicherheit.

Faserförmige Dämmstoffe verwenden

Die besonderen Sicherheiten der Dampfbrems-Tapete pro clima SANTA entstehen durch Rücktrocknung im sommerlichen Klima. Damit die Feuchtigkeit zur Dampfbremse wandern kann, sind diffusionsoffene, faserige Wärmedämmstoffe wie Zellulose, Flachs, Hanf, Holzfaser, Stein- oder Mineralwolle usw. empfehlenswert. Das Gewicht des Wärmedämmstoffs muss durch die Innenbekleidung abgetragen werden.

Einsatz auch bei dichten Unterdächern

Die pro clima SANTA kann zusammen mit diffusionsoffenen Unterdeckungen und diffusionsdichten Unterdächern eingesetzt werden.
Äußere Schalungen müssen aus Massivholz bestehen. Holzwerkstoffplatten außen sind in Kombination mit SANTA nicht zulässig, ausgenommen der sd-Wert aufliegender Unterdeckung ist kleiner 0,20 m. Es dürfen keine weiteren Bauteilschichten (z. B. Bekiesungen, Begrünungen usw.) oberhalb der Abdichtungbahn vorhanden sein.
Verschattungen sind auszuschließen.

Hinweis

Bei Fragen zu Planung und Konstruktion kontaktieren Sie bitte die pro clima Technik-Hotline.



Technik-Hotline

Fon +49 (0) 62 02 - 27 82.45

Fax +49 (0) 62 02 - 27 82.51

technik@proclima.de

Verbindungsmittel

Tapetenkleber z. B.
Me­tylan Ova­lit TM
der Firma Henkel