Feuchteaktive Winddichtung

3d-SOLITEX-beige

 

Absolut offen ... und maximal dicht

Dach- und Fassa­den­bah­nen müssen ho­he An­for­de­run­gen an die Schlagregen­si­cher­heit und Was­ser­dicht­heit erfüllen. Gleich­zei­tig soll­ten sie hoch­dif­fu­si­ons­of­fen sein, da­mit Feuch­tig­keit schnell und zu­verlässig aus dem Bau­teil nach außen trock­nen kann.

Die bis­lang zur Verfügung ste­hen­den mi­kro­poröse Bah­nen konn­ten die­se An­for­de­run­gen nur mäßig erfüllen. Neue, feuch­te­ak­ti­ve Bah­nen mit po­ren­frei­em, mo­no­li­thi­schem Funk­ti­ons­film bie­ten deut­lich höhe­re Bau­teil­si­cher­hei­ten.

 

Mikroporöse Bahn Grafik

Herkömmliche Technik: Mikroporen-Bahn

Bei herkömmlichen PP-Bahnen mit Mikroporen gelangt der Wasserdampf durch winzige Löcher nach außen. Muss viel Dampf hindurch, kann sich ein Feuchtefilm an der Innenseite der Bahn bilden. Folge:
Die Bahn wird dichter, Schäden drohen. Der Feuchtetransport nach außen ist ein passiver Vorgang, der nur funktioniert, wenn ein relativ hohes Dampfteildruckgefälle anliegt. In modernen, hochgedämmten Konstruktionen ist dies nicht immer zu erreichen.

Mikroporöse Bahn Bild

Schutz vor Wasser von außen besteht, weil Wassertropfen zu groß sind und aufgrund ihrer Oberflächenspannung nicht durch die Poren gelangen können. Bei Schlagregen oder wenn Holzinhaltsstoffe oder Lösemittel die Oberflächenspannung herabsetzen, können jedoch erhebliche Mengen in die Wärmedämmung eindringen und zu Schäden an der Konstruktion und zu Schimmelbildung führen.

Vergrößerung einer herkömmlichen Unterdeckbahn. In der Produktion wird die PP-Folie gestretcht und Calciumcarbonat zugegeben. So entstehen die Löcher im Material.

Porenfreie Bahn, aktiver Feuchtetransport

Monolithische SOLITEX Membran

Porenfreie Bahnen transportieren Feuchte aktiv nach außen – je mehr ansteht, desto schneller. Ihr Diffusionswiderstand sinkt. Für den Transport ist nur ein minimales Dampfteildruckgefälle erforderlich.

  • Maximale Sicherheiten gegen Schlagregen
  • Wassersäule > 2500 mm
  • Aktiver Feuchtetransport, minimales Dampfteildruckgefälle erforderlich
  • Feuchte Bahn wird diffusionsoffener
  • Kein Zelteffekt & als Behelfsdeckung einsetzbar

Porenfreie Bahn Bild

Die besondere Schlagregensicherheit entsteht, weil keine Poren vorhanden sind. Hohe Aufprallgeschwindigkeiten oder reduzierte Oberflächenspannung von Wassertropfen sind im SOLITEX Unterdeck-System unproblematisch.

Gleiche Vergrößerung einer monolithischen, porenfreien SOLITEX Membran.